FANDOM



Keravel Feuerzorn
Titel: Zauberbrecher, Kommandant der Armee von Quel'thalas
Charakterdaten:
Alter: 232
Klasse: Magier
Geburtsort Silbermond
Gilde: Armee von Quel'thalas
Aussehen:
Rasse: Hochelf
Größe: 1,85
Gewicht: 75k
Augenfarbe: blau
Besonderheiten: keine

Aussehen

Geschichte

Vom Anfang bis heute

Keravel Feuerzorn ist ein Zauberbrecher der Magister. Er ist nun 232 Jahre alt und sogleich mit 1,85m überragt der Zauberbrecher viele andere seiner Rasse. Seine langen,silberne Haare trägt er sauber nach hinten gekämmt. Seine Eltern, Seldrim und Sylitha Feuerzorn, sind stammen ebenso aus der Kaste der Magister ab. Sie unterrichten jeweils die Schulen der Transmutation, Bannung, Hervorrung und Illusion (zwei Schulen pro Elternteil versteht sich). Geboren wurde er in Silbermond, wo er heute noch lebt.

Durch diesen ständigen Einfluss lernte Keravel schon im Kindesalter die vier Regeln der Magie, sowie ihm die Schulen nahe gelegt wurden. Natürlich wurden ihm keine Zauber beigebracht, jedoch das Verständnis dafür. Nach dem er volljährig geworden ist, wurde er ohne Probleme angenommen. In fünfzehn Jahren konzentriertem Studiums begeisterte er sich für die Bannung und Transmutation und stieg schlussendlich in den Rang eines Lehrlinges. Als Schüler meisterte er den theoretischen Teil dieser Schule, verstand sie also in ganzen. Dadurch, dass seine Eltern im Sonnenzornturm unterrichteten, hatten sie selbst Kontakte, welche sich Keravel zu eigen machte. Durch seine Begeisterung der Bannung , wollte er in diesem Bereich noch eingehender studieren, wollte wissen, wie früh man schon einen Zauber unterbinden kann.

Er wandte sich an seine Eltern, die ihm die Zauberbrecher nahegelegt haben. Sie warnten ihn auch, dass dieser Zweig einer der schwersten und kompliziertesten Zweige ist. Eine Woche verging in dem sich der Lehrling darüber ernsthafte Gedanken gemacht hat. Er wog ab, ob er diese Strapazen auf sich nehmen würde, oder ob er sein Wissensdurst stillen möchte. Doch obsiegte sein Verlangen dannach und er verabredete ein Treffen mit einem Zauberbrecher.

Luekash Herbststurm war der Zauberbrecher, welcher sich zum Treffen begab. Er unterhielt sich mit Keravel ganz normal, nach außen hin wirkend nichts gewöhnliches. Herbststurm erfuhr von Keravles Lebensumständen, seinem Wissensdurst, sowie einigen Vorlieben. Anschließend unterzog er den Lehrling einigen Testen, theoretisch, wie auch einen praktischen Teil. Keravel zeigte, dass er dazu fähig war einen Manaschild, sowie einen Unterbrechungszauber zu wirken. Es vergingen dann einige Wochen, so dass Luekash wiederkehrte und Keravels Aufnahme bestätigte. In den ersten Jahren ging es in Keravels Ausbildung schlicht und ergreifend um den Nahkampf mit dem Schwert, sowie die Stählung des Körpers. Diese dienten lediglich nur, dass Keravel ein Gefühl für den Nahkampf entwickelte, nicht jedoch eine Ausbildung mit dem Schwert. Viele Monate legte er sich mit blauen Flecken übersähtem Körper zurück ins Bett, denn man zwang ihn, gegen Zauberbrecherlehrlinge zu kämpfen, die schon länger in der Ausbildung waren. So versuchte man einerseits die Schwachen wieder auszusortieren, sowie man den anderen zeigte, was sie erreichen können. Erst nach zehn Jahren Grundausbildung gewährte man Keravel, dass er einerseits mit einer Gleve anfangen durfte zu trainieren, so wie man ihm schrittweise die zauberbrecherischen Fähigkeiten beibrachten.

Viele Jahrezehnte gingen in die Lande, bevor sich Keravel als mittelmäßiger Zauberbrecher sehen lassen. Seine offizielle primäre Schule, die der Bannung, war nur noch zweitrangig für den Zauberbrecher. Er beherrscht zwar dort den Manaschild, sowie den Unterbrechungszauber, dennoch war er in dieser Hinsicht anderen Arkanisten weit unterlegen. Dafür stellt er so mit einer der stärksten defensive Kräfte gegen Magier da, da die meisten Magier nur magische Kräfte beherrschen, die er negieren kann. Im Gegenzug dazu nützen ihm diese Kräfte nichts gegen normale Einheiten, wie die „Soldaten“ der Amani – je nachdem wie sie heißen. Gegen diese geht er hauptsächlich mit seiner Gleve voran.

Keravel war nun 160 Jahre alt, als er dann mit auf wichtige Missionen geschickt wurde. Oftmals hielt er sich an der Grenze des Immersangwaldes auf, da wo Trolle ihr Unwesen treiben. Unzählige Trolle starben durch seine Gleve, sowie durch seine Magie.

72 Jahre ging das nun so, oft blieb er auch in Silbermond, um weitere neue Schriften zu studieren. Als dann das erste Mal das dunkle Portal geöffnet wurde, bekam auch Keravel in Quel'thalas nichts mit. Acht Jahre später im zweiten Krieg, als die Orks, Trolle und die Drachen angriffen, verteidigte Keravel seine Heimat mit seinem Blut. Mit den Zauberbrechern schaffte er erfolgreich immer wieder den Troll- und Orkschamanen ihre Naturzauber abzuwürgen. Nachdem der zweite Krieg gewonnen war, wollte Keravel Rache. Dass die Menschen die Orks in Internierungslager steckte, ging dem Zauberbrecher regelrecht durch den Strich. Er wollte sie tot sehen, dafür dass ihre Wälder beschädigt wurden.

In einer neuen Einheit

Vom Großmagister bekam der Zauberbrecher den Befehl, mit sechs anderen seiner Spezialisierung der Einheit "Sonnenklinge" beizutreten, um sie vor magischen Angriffen zu schützen. Fähnrich Faloen Flammenwacht nahm sich der Vorstellung an. Die Einheit zog mit den Waldläufer los, eroberten das erste Dorf der Trolle. Die Zauberbrecher kamen kurz nach den Gefechten an. Die nächste Amtshandlung fand statt, nachdem ein provisorische Brücke zu einer Insel gebaut wurde, von der aus die Truppen in kleineren Booten übersetzten. Die Kämpfe dort waren verherrend, schwere Verluste erlitten die Einheiten, doch der erste Teil des zweiten Dorfes wurde eingenommen. Nun leckten beide Seiten ihre Wunden, doch waren die Trolle schneller wieder auf den Beinen. In einem Großangriff, in welchen unzählige Trolle ihr Leben ließen, drängten sie Hochelfen zurück und vertrieben sie - die Offensive ist fehlgeschlagen. Kommandant Phönixfeuer ließ dabei sein Leben. Doch wurde Keravel als neuer Kommandant beschlossen, so dass er die Einheit Sonnenklinge nun führt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki